Küchenmesser aufbewahren | Lust am Kochen | hawato.de

Messeraufbewahrung

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 21 von 32

Messeraufbewahrung: damit Küchenmesser lange scharf bleiben

Die richtige Messeraufbewahrung ist womöglich wichtiger, als viele denken. Küchenmesser, die zusammen mit anderem Besteck in Schubladen aufliegen, nutzen sich schneller ab und verlieren ihre Schärfe. Zu einer guten Kochmesserpflege gehört also auch die richtige Aufbewahrung. Die verschiedenen Arten der Messeraufbewahrung erklären wir Ihnen hier in unserer Übersicht. 

Messerblöcke: Küchenmesser elegant und schonend aufbewahren

Der Messerblock ist die klassische Art der Aufbewahrung. Ob aus Holz, Kunststoff, oder Metall, der Messerblock steht stabil auf der Theke. Der große Block benötigt zwar etwas Platz, doch die Messer sind immer griffbereit. Neben Messern finden hier auch Scheren und Wetzstab Platz. Aufgrund der festen Anzahl der Schlitze, sind die meisten Messerblöcke in ihrer Verwendung limitiert.
An die meisten Messersets ist der typische Block jedoch angepasst und genügt damit für die durchschnittliche Küchenausstattung. Messerblocks mit Stäbchen sind flexibel und nicht auf eine bestimmte Größe oder Anzahl an Schlitzen beschränkt.

Wandleisten: Küchenmesser immer griffbereit

Magnetleisten sind eine platzsparende Alternative zum Block. Sie hängt gut sichtbar und die Kochmesser griffbereit an der Wand. Dadurch, dass die Messer so offen präsentiert werden, macht eine Magnetleiste nicht nur optisch viel her. Man behält auch den Überblick über seine Utensilien. Besonders übersichtlich sind Halter mit einzelnen Magnetpunkten, durch die die Messer immer ordentlich mit Abstand zueinander an der Leiste hängen.
Zu beachten ist nur, dass die Messerleiste so angebracht wird, dass man sich nicht an Klingen stößt und sie außerhalb der Reichweite von Kinderhänden hängt. Außerdem sollten Messer immer nur über den Messerrücken entnommen werden.

Messertaschen für die Küche: sind praktisch auch für unterwegs 

Eine Messertasche eignet sich besonders für den Transport oder für Messer, die nicht täglich genutzt werden. Die meisten Modelle tragen bis zu 10 Messer und bieten nebenbei noch Platz für einen Wetzstab. Rolltaschen sind zudem sehr platzsparend. Aus Leder oder Stoff hergestellt, sind die Taschen eine gute Wahl für jeden, der auf Reisen, zum Kochen bei Freunden oder auf der Kochschule gerne seine eigenen Messer dabei hat. Auch zum verstauen alternativer Messersets eignen sich Messertaschen.

Klingenschutz: Küchenmesser sicher verstauen

Für die Aufbewahrung einzelner Messer kann eine Messerscheide verwendet werden. Diese legt man einfach um die Schneide. Auf diese Weise bleibt die Klinge sicher und das Messer kann wieder einzeln, auch in der Schublade, verstaut werden. Ein Klingenschutz kann aus Leder und Stoff bestehen, ähnlich wie eine kleine Messertasche. Ausführungen aus hartem Kunststoff sind besonders stabil.

Eine häufige Kundenfrage lautet: Wie reinigt man einen Messerblock?

Für gewöhnlich ist Schmutz auf Messerblöcken nur oberflächlich und eine Reinigung der Schlitze damit überflüssig. Für besonders intensive Hygiene können Sie sich dennoch an folgende Schritte halten: Manche Messerblöcke aus Kunststoff oder Metall lassen sich auseinandernehmen und so leicht reinigen. Bei massiven Blöcken, wie denen aus Holz, erfordert dies mehrere Schritte.
Am besten werden zuerst alle Krümel entfernt. Anschließend können die Schlitze mit warmem Wasser, Spülmittel und einem Pfeifenreiniger geschrubbt werden. Danach sollte der Block für mehrere Stunden an der Luft trocknen. Nach etwa 12 Stunden Trockenzeit können die Messer wieder eingesetzt werden.